Ergänzung Technisches Rathaus

Es wurde drei Varianten untersucht

1. Renovierung der unterschiedlichen Standorte im Stadtgebiet
2. Ausbau und Zusammenlegung der Standorte auf den Standort Pfarrstrasse
3. Neubau eines Rathauses auf dem ehemaligen Areal des Güterbahnhofes, inkl. Bau einer Tiefgarage unter dem Bahnhofvorplatzes

Zu Variante 3 wurden weiter Standorte nicht untersucht. Dies erscheint mir kritisch, da natürlich mit einer Verwaltungseinheit eine 1A Lage verbaut wird. Dieser Platz würde durch eine Verwaltungseinheit nicht weiter belebt werden, da nach Arbeitsschluss ein „dunkles“ Gebäude stehen würde.

Wir hatten die Vorschläge der Kunsthalle und der Märklinwelt ins Spiel gebracht. Unsere Vorschläge fanden keine Aufmerksamkeit.


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *