Rückblick <> Ausblick

Rund ein ½ Jahr Arbeit liegt nun hinter mir im Gemeinderat in Göppingen. Erst einmal war ich sehr überrascht wie viel Arbeit und Zeit hier zu erbringen ist, wenn man es vernünftig machen möchte.

Ein ganz besonderer Dank gilt meinen Piraten die mich moralisch und mit viel Herzblut unterstützt haben. Danke euch, ich konnte erfahren was Schwarmintelligenz wirklich bedeutet.

Auch der Zuspruch für meine Arbeit außerhalb von meinen Piraten hat mich sehr gefreut und in unserer Arbeit bestärkt.

An alle Sympathisanten, Wähler und Unterstützer, die Arbeit geht nicht ohne Feedback, mich würde es freuen wenn sich noch einige uns anschließen würden und sich einbringen würden. Also werdet Mitglied bei uns und gestaltet Göppingen und den Landkreis mit.

Im nächsten Jahr werden einige Großprojekte auf uns zukommen, auch wenn diese wie Rathaus 2 oder Klinik schon beschlossene Projekte sind werden wir diese kritisch hinterfragen und die maximale Transparenz herstellen.

Leider wurde mein Herzenswunsch, der Lifestream / Aufzeichnung der Gemeinderatssitzungen durch eine große Mehrheit von SPD, CDU, FDP/FW und Teilen von FWG und Grünen abgelehnt. Gerne hätte ich den Bürgen die Möglichkeit gegeben im Gemeinderat virtuell anwesend zu sein. Aber aufgegeben wird nicht, das Thema wird weiter verfolgt.

Ein Ziel war und ist es von mir in der breiten Masse des Gemeinderates eine arbeitsfähige Grundlage zu schaffen. Auch wenn ich in letzter Zeit mit diesem Ziel immer wieder torpediert wurde, werde ich weiter daran arbeiten.

Eine weitere Maßnahme habe ich mir für 2015 vorgenommen. Es gibt die Möglichkeit über Anfragen an die Verwaltung diverse Auskünfte zu erfahren, die nicht dem Datenschutz unterliegen.
Nutzen Sie diese Gelegenheit unter dem Motto, was ich schon immer über Göppingen wissen wollte.
Melden Sie sich über www.openantrag.de oder direkt bei uns.

Es gibt auch immer wieder die Möglichkeiten uns bei den öffentlichen Fraktionssitzungen immer Dienstags im Technischen Rathaus oder alternativ auf dem Stammtisch alle 14 Tage in der Frühlingsau in Göppingen zu besuchen.

Immer daran denken: Politik lebt nur im Interesse des Bürgers wenn der Bürger sich auch daran beteiligt.


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *